Digitalisierung

Effizient in die Zukunft

Die Meyer Quick Service Logistics (QSL) testet bis Ende Juni dieses Jahres die App des auf Telematiksysteme im Transportwesen spezialisierten Entwicklers Spedion. Die mobile Anwendung ermöglicht es dem Logistiker, seine Geschäftsprozesse transparenter und durchgängig digital zu organisieren und zu visualisieren.

Friedrichsdorf, 15. April 2019 – – Ein fest im Fahrerhaus installiertes Tablet mit der Spedion-App leitet die Fahrer durch den gesamten Prozess: Vom Auftragseingang über Abfahrtskontrolle, Temperaturüberwachung, Navigation via GPS bis hin zur Auftragsbestätigung samt Unterschrift und Foto bei Lieferung. Alle Daten werden in Echtzeit an die QSL-Zentrale in Tauche übermittelt, die Abliefernachweise stehen bereits am Folgetag der Zustellung bereit. So behalten nicht nur die Fahrer, sondern auch die Mitarbeiter in der Zentrale jederzeit den Überblick über alle wichtigen Statusdaten der Touren. „Wir sammeln in der aktuellen Testphase auf sechs Fahrzeugen wichtige Erfahrungswerte für den geplanten Serieneinsatz in unserer Flotte“, erklärt Jürgen Jacobi, Senior Manager Team Cargo bei QSL. „Wir waren auf der Suche nach einer Lösung, die unseren Kunden ein hohes Maß an Transparenz bei der Verfolgung ihrer Lieferungen bietet. Mit dem mobilen Telematiksystem von Spedion, das wir mit unseren Erkenntnissen schrittweise gemeinsam mit dem Entwickler verfeinern, sind wir zuversichtlich, das richtige Tool gefunden zu haben.“ Aktuell können Kunden telefonisch beispielsweise anfragen, wie lange der Lkw noch bis zum Ziel benötigt. Die Auskunft geben QSL-Mitarbeiter nach wenigen Klicks umgehend durch. Kommt es zum Serieneinsatz, plant der Logistiker einen Online-Zugang für seine Kunden. Als weiteren Vorteil der App nennt Jürgen Jacobi die verbesserte Prozesssicherheit, indem die Fahrer durch den gesamten Ablauf geführt werden. 

Den Ausschlag für den Einsatz der Spedion-App gab das bedarfsorientiert modular aufgebaute System des Krombacher Softwarehauses. Die Anwendung erfüllt zudem alle Anforderungen eines modernen Transportunternehmens hinsichtlich Nachrichten- und Auftragskommunikation sowie Datenerfassung für Controlling, Fuhrparkmanagement und Buchhaltung und lässt sich in ganz Europa einsetzen.