AmRest setzt in Polen auf QSL

Full-Service-Logistik
Supply-Chain-Management für über 300 Restaurants

Die polnische AmRest-Holding, größter unabhängiger Betreiber von System-Restaurants in Osteuropa, vertraut dem Mittelständler aus dem hessischen Friedrichsdorf den operativen Einkauf sowie die Bündelung, Lagerung und Anlieferung des gesamten Warensortiments an.

Friedrichsdorf, 17. Juni 2014 — Quick-Service-Restaurants der Franchise-Marken Burger King, Kentucky Fried Chicken, Pizza Hut, Starbucks und Fresh Point wird Meyer Quick Service Logistics (QSL) ab Oktober 2014 exklusiv in ganz Polen beliefern. „Wir haben in der westlich von Warschau gelegenen Kleinstadt Blonie einen zentralen Standort mit Multitemperatur-Lager aufgebaut und dort sowie in unserem Büro in Warschau insgesamt 80 Mitarbeiter eingestellt“, berichtet QSL-Geschäftsführer Florian Entrich.

SAE_5877

Auf die in Polen besonders strengen Zufahrtsbeschränkungen in Citylagen reagiert QSL mit der Aufnahme kleinerer Fahrzeugklassen in seinen Fuhrpark – zu den insgesamt 31 Fahrzeugen für Polen gehören zwölf Kleintransporter mit Kühlaufbauten und 3,5 beziehungsweise 7,5 Tonnen Gesamtgewicht. „Wir haben in den letzten Jahren viel Erfahrung mit der Belieferung von Restaurants in Hochfrequenzlagen gesammelt. Dass wir uns auf jede Situation schnell und pragmatisch einstellen, gehört zu den Fähigkeiten, mit denen wir AmRest überzeugt haben“, erklärt Florian Entrich. Als weitere Punkte, die den Ausschlag für QSL gaben, nennt er die Qualität der logistischen Dienstleistung und die Innovationskraft von QSL, die der Full-Service-Logistiker bereits seit 2011 als AmRest-Partner in Tschechien unter Beweis stellt. „Wir freuen uns, dass die AmRest Holding uns nun auch in ihrem Heimatland Polen das Vertrauen schenkt“, sagt Florian Entrich.

Am zentralen Standort in Blonie bündelt und lagert QSL nach seinem in Deutschland und in anderen europäischen Ländern bewährten System die Zutaten. Vom Zentrallager aus werden die über 300 Systemgastronomie-Restaurants an zwei bis drei Tagen pro Woche versorgt. Dazu braucht QSL jeweils nur eine einzige Anlieferung, weil das gesamte Warensortiment nach dem Prinzip „One-Stop-Shop“ von Trockenware über Tiefkühlprodukte bis hin zu ultrafrischen Zutaten wie Gemüse in Multitemperatur-Fahrzeugen mit größenverstellbaren Temperaturkammern transportiert wird.